Maximilian Zeus verteidigt Titel

Maximilian Zeus verteidigt Titel

Maximilian Zeus aus Regensburg hat die Deutsche Meisterschaft im Berglauf in Ilsenburg in einer Traumzeit von 51 Minuten und 11 Sekunden gewonnen. Bei den Frauen siegte Lisa Oed vom SSC Hanau-Rodenbach in 58:28 Minuten. Lokalmatador Thomas Kühlmann vom NSV Wernigerode wurde in 54:34 Minuten Neunter. Maximilian, der seinen Meistertitel des Vorjahres verteidigte, gefiel die Strecke von Ilsenburg zum Brocken. „Gerade die technischen Passagen fand ich gut“, sagte er. Das Rennen war eng. „Erst an den Schienen der Brockenbahn konnte ich die Führung übernehmen“, sagte er. Der Zweite, Aaron Bienenfeld vom SSC Hanau-Rodenbach, kam mit ihm zeitgleich ins Ziel. Konstantin Wedel (LAC Quelle Fürth) folgte als Dritter mit nur vier Sekunden Rückstand. Bei den Frauen fiel die Entscheidung etwas deutlicher aus: Stefanie Doll vom SV Kirchzarten kam mit knapp einer Minute Rückstand auf Lisa mit 59:19 Minuten ins Ziel auf der Brockenkuppe.

Die drei Ersten der DM, Maximilian Zeus, Aaron Bienenfeld und Konstantin Wedel, konnten mit ihrer Leistung am Sonnabend den Uraltrekord von Reinhold Hundt aus dem Jahre 1956 einstellen. Der Mann aus Dahlhausen war damals in 51:15 Minuten den Brocken hochgestürmt. Allerdings ging die Strecke seinerzeit noch durch die heute nicht mehr zugänglichen Schneelöcher – sie war also deutlich kürzer als die DM-Route. Zum Vergleich: Brockenlaufsieger Filip Vercruysse benötigte am Samstag bis zum Brocken 57:46 Minuten. Allerdings war auch seine Strecke etwas länger – und er musste ja noch die 14 Kilometer bergab schaffen.

Leave a Reply

Your email address will not be published.