Peter Bech und Franziska Kranich gewinnen Brockenlauf 2019

Peter Bech und Franziska Kranich gewinnen Brockenlauf 2019

Es kam wie erwartet: Die dänische Trail-Running-Nationalmannschaft hat am Samstag den Brockenlauf dominiert. Der 42-jährige Peter Bech gewann in 1:39:32 den ältesten Berglauf Deutschlands in dessen 49. Auflage mit mehr als 8 Minuten Vorsprung vor Enrico Dietrich (Harz-Gebirgslauf-Verein). Dritter wurde Felix Fleischer vom NSV Wernigerode. Die Dänen konnten sich mit Peter Bech sowie Jesper Meins und Trainer Søren Rasmussen auch in der Mannschaftswertung vor dem NSV und dem Brockenlaufverein durchsetzen. Bei den Frauen siegte Franziska Kranich aus Görlitz in 2:08:56 vor Ulrike Köpe aus Elsen-Wewer und Verena Schlemeier aus Sorsum.

Peter ist zunächst in einer Dreier-Gruppe mit Felix und Jesper gelaufen, berichtet er. „Dann merkte ich, wie die beiden anderen schwer atmeten“, sagt er. Ihm dagegen sei es noch gut gegangen – und er hat Gas gegeben. Schon auf dem Brocken hatte er sich einen komfortablen Vorsprung erlaufen. Auf dem Weg hinab konnte er ihn sogar noch ausbauen. „Wir können in Dänemark das Bergablaufen eigentlich nicht trainieren“, sagt er. Dafür ist ihm das am Brocken ziemlich gut gelungen. Was war das Schwierigste? Da geht es dem Lehrer aus Jütland wie den meisten Brockenläufern: „Der Plattenweg.“

Genau wie Peter hat auch Franziska zum ersten Mal am Brockenlauf teilgenommen – und ist begeistert von der schönen Strecke. Nur bergab ist sie „ein bisschen eingebrochen“, sagt sie. „Wir haben keine so krassen Berge bei uns in Görlitz“, sagt die 35-Jährige, die gerade einen Bundesfreiwilligendienst absolviert. Sie trainiere meist in den Lausitzer Bergen. In ihrer Heimat war Franziska dieses Jahr schon mehrmals erfolgreich: Sie hat den Sachsen-Trail und den Europa-Marathon in Görlitz gewonnen.

Bester Starter des Brockenlaufvereins war Eike Eyermann, der mit einer Zeit von 1:51:26 den 5. Platz bei den Männern erlief. Gemeinsam mit seinem Sohn Jakob und Steven Lambeck gehört er zu der drittbesten Mannschaft des Rennens.

Der 49. Brockenlauf hat mit 1.195 Anmeldungen einen Teilnehmerrekord aufgestellt. Auf der 26,2 Kilometer langen Strecke über den Brocken liefen Athleten aus der ganzen Welt. Unter anderem waren Läufer aus Litauen, Polen, der Schweiz, Südafrika, dem Iran und der USA am Start – und natürlich die Abräumer aus dem Land mit der rot-weißen Flagge.